MUCH BETTER WORLD.ORG 

MOST IMPORTANT WEBSITE RIGHT POLITICS VISION & SOLUTION







                            VOTERS  WEAKNESSES










25.4.17   03:21   GERMAN   

                    

Foto-Erklärung in Sachen VOTERS  WEAKNESSES: 


Über diese und jene "heutigen Wesen bzw. Menschen", die wir als Politikexperten massenweise  auf "Herz & Nieren" testeten in den letzten 30 Jahren, zum Beispiel bei den und jenen "Empfängen", kommt sicher die "GANZ GROSSE ZUKUNFT"  nie! Seit Beginn des Neuen Jahrtausends befindet sich die Gesellschaft sogar in Sachen "Politisch-Soziales, Klugen Handeln in der Politik" geradezu im "freien Fall", d.h.: Ein NULL-Einsatz für die wichtigen Demokratie-Regeln wird gezeigt. Es ist heute fast allen Bürgern ziemlich egal, wer "oben" regiert.


Träumen Sie also, liebe Leser, nicht von der Ungefährlichkeit der und jener Menschen in einer falschen "Humanitäts-Euphorie" - auch wenn wir ebenso nur zu gerne die "Nettigkeit" der Menschen sehen.  Zu den "Voters Weaknesses" gehören jedenfalls die "modernen Mitläufer", die "modernen Trittbrett-Akrobatiker", denen es bis heute nicht um soziale Politik geht, sondern die die Politik nur für ihre Karrieren benützen - selbst wenn sie sich diesen Vorwurf "kräftig verbitten". 

Geschwätzigkeiten, Eitelkeiten, perverse Darstellungsgelüste, pathologische Formen dieser Art haben jedenfalls gerade auch in Deutschland ab 1990 gewaltig zugenommen. Doch daran hat nicht diese Wende ihren Anteil, sondern die Länge der Wohlstandsphase, die in den Wohlstandsphasen schon seit 30 Jahren "herumwütet" und leider bis heute  nicht die BESTEN der Gesellschaft nach oben bringt, sondern die, welche für die richtige Politik und die richtigen Reformen viel zu wenig geeignet sind.



Bis heute sind wegen des Bürgers Versagen nicht die

BESTEN

in den Staatsspitzen, wenn wir von den meist nur Ausnahmen mal absehen, die da beispielsweise heissen:


Charles de Gaulle

Ludwig Erhard

John F. und Robert F. Kennedy

Michail Gorbatschow

Helmut Schmidt "Schnauze".


Die Unfähigsten kommen heute in besonderer Weise hoch, warum?

Der Sohn von RF Kennedy, JR Kennedy jun. schrieb in 2016 in der US-Zeitschrift "Politico", dass fast alle US-Präsidenten ab dem II. Weltkrieg an dem Unfrieden in den Nahost-Staaten in irgendeiner Weise beteiligt waren. 

Nun in einem Brief schlug ich daraufhin DTs Wahlkampf-Office bzw. dem DT vor - weil dieser auch bei mir anfragte, welche Figuren (meine Wortwahl) er in die Regierung bitten sollte, dass er doch bei RFKs Sohn wegen einer eventuellen Mitarbeit im DT Team anfragen sollte. Natürlich keine Antwort.



Gehen wir noch einmal kurz u.a. zu den Präsidenten aus dem 

OVAL OFFICE, 


weil man über diese GEWÄHLTEN am besten erkennen kann, 

was bislang die Bürger "hoch gelassen" haben:




Carter, Erdnussproduzent, im Gegensatz zu den Kennedys sehr wenig gebildet, die Verschwendung und die militärischen Sicherheitslücken "herunterbügelnd". Allerdings passierten zu seiner Zeit keine "Eroberungszüge" wie unter den nachfolgenden Präsidenten.  


Reagan, ein unentwegt wie ein "Kasperl" dahinlächelnder Schauspieler, der über ein ungeschicktes Nato-Manöver beinahe den Abschuss sowjetischer Atomraketen ausgelöst haben würde, hätten nicht ein paar sowjetische Offiziere den automatischen Abschuss noch rechtzeitig durch Eigeninitiative verhindert. 

Am Rande: Ich war 1985 erneut in WDC mit einem "militärökonomischen Arbeitskreis" und provozierte einige Reagans Berater alleine in dem Wunsch, doch zu erklären, inwieweit Reagans superteures Raketenprogramm, das SDI, bei ihrer Voraussicht eines bevorstehenden Zusammenbruchs der UdSSR wirklich "zusammenpassen". Dabei kam es zum auffallend eiligen Verlassen des Saales seitens Reagans Berater. 

Reagans angebliche Verbindung zur US-Mafia beschreibt ein Dokumentarfilm vom März 2017. Hier ein Hinweis und Link, der hoffentlich eine Weile Ihnen, dem Leser zur Verfügung steht: 



George Herbert W. Bush sen., Wirtschaftsstudium, einer, der massiv die Kleinstaaten in Nah- und Fernost zB überfiel. Dazu WhosWho:  "Der Wirtschaftswissenschaftler und Ölunternehmer amtierte von 1989 bis 1993 als 41. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er galt als typischer Vertreter des wohlhabenden Ostküsten-Establishments. Verdient machte er sich mit dem START-Vertrag um die internationale Abrüstung von Atomwaffen. Gemeinsam mit Michail Gorbatschow erklärte George Herbert Walker Bush 1989 den Kalten Krieg für beendet. 1990 entsandte Bush, nach der irakischen Kuwait-Invasion, amerikanische Truppen in den "Golf-Krieg" gegen Saddam Hussein. Damit provozierte er die Proklamation eines "Heiligen Krieges" (Jihad) gegen die USA, der das Weltgeschehen weit über seine Amtszeit hinaus prägte."


Doch wer wirklich den Ost-West-Konflikt aus welchem Interesse heraus beendete, das wäre ein weiteres Kapitel. Jedenfalls machte Gorbatschow bei der Begegnung in München 2009 eine "schon fast zu schnelle, ja mehr als rätselhafte Kehrtwende", als ich ihn lediglich dazu bat, doch mal dazu eine Stellung zu beziehen und eine Politiker-Uni zu unterstützen".



Bill J. Clinton, Jurist. Dazu schrieb am 24.8. 1998 der Spiegel:

"USA  Bill Clintons Heiliger Krieg: Mit den überraschenden Luftangriffen auf Ziele in Afghanistan und im Sudan versucht der angeschlagene Präsident, sich den Weg aus der Affäre Monica Lewinsky freizuschießen. Dafür beschwört er die Gefahr einer Konfrontation mit der islamischen Welt herauf."

Also seltsam weitsichtig waren damals bereits so manche, damalige Präsidenten! Lasen sie vielleicht die "Drehbücher der sie steuernden Lobbys"? Und hat nicht Bill Clinton aufgrund seiner Erpressbarkeit wenig später nach Einstellung des "Impeachments" das US-Banken-Gesetz "Glass-Steagal" gekippt, was schliesslich die nicht ganz ungefährliche Weltwirtschaftskrise 2008 auslöste? Wurde er gerade deshalb per Lewinski erpresst?

George W. Bush., Öl-Unternehmer, setzte  um, was Clinton "schon voraussah" und schon sein Vater initiierte: die Kriege in Fern- und Nahost unter Fälschung sämtlicher Fakten, nur damit diese Kriege passierten.

Barack Obama, Jurist: Es wurde einiges schon gesagt. Hinzuzufügen noch: Er hat das "Wespennest" Nah- und Fernost ebenso weiter angestochert mit der Folge der "verstärkten Konfrontation mit dem Islam". Zudem hat er grosse Teile der US-Wirtschaft durch seine Handelspolitik lahmgelegt und viele US-Bürger in die Armut getrieben und geradezu den DT provoziert bzw. ihm den Weg frei gemacht ...

Donald Trump: Immobilienmakler, Jet-Besitzer, Bewohner "goldener Badewannen": Was nur wird dieser "Kuriose" für Einträge von der Nachwelt erhalten? "Öl-, Waffen- und Wallstreet-Lobbyist", "getarnt mit Unmengen edler Sprüche". "Der moderne Kaiser Nero", der "Infant Terrible aus den USA", der gerade auch dank seiner schlimmen Berater schwerste Kriege bzw. Krisen ausgelöst haben könnte?
Oder wird man über ihn sagen: "Er war eine Ausnahme. Er hat sogar die Welt vor weiteren Konflikten gerettet!" 

In jedem Falle müssen wir hier sagen, wer die wirklichen Verursacher der bis heute immer noch sehr problematischen Welt sind:




 The



Voters Weaknesses




Die „Cracy Politics“, das Versagen der Politik geht  nur deshalb wie bisher vonstatten, weil bis heute wer ganz besonders versagt:


  • der ganz gewöhnliche Bürger und Wähler (The Voter), vor allem
  • seine „geistigen Eliten“ aus den Universitäten der Welt. Deshalb haben wir auch diese obigen  "Trittbrettfahrer" . 


Das beweisen wer?


  • Die Reaktionen dieser Bürger selbst, respektive diese von 80 Millionen Bürger auf meine Medienauftritte seit 1980
  • Zigtausende von Emails an unsere Adresse der „törichsten & frechsten Klasse“, und dafür sind wir dem Internet dankbar. Sie sehen gle
  • Zigtausende von Gesprächen mit den Bürgern/Voters in den letzten 40 Jahren, insbesondere in den letzten 20 Jahren, wo die Dekadenz ihren Höhepunkt erreicht.

Es gibt seit jeher den Spruch: „Dummheit & Stolz kommen aus einem Holz!“ Der und auch jener: „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!“ legen Zeugnis dafür ab, dass des „Voters Weaknesses“ die Problemet auslöst.


Die Tendenz zur „Weakness“ ist heute beängstigend zunehmend gerade auch in Deutschland!


Nun diese Bürger, sprich Voters …

  • sie haben in jedem Falle meist die Falschen nach oben gelassen.
  • Viele von ihnen haben nur aus Profilierungssucht die Politik „zum Wohle aller“ gewählt!
  • Viele von ihnen - unter ihnen erstaunlich gerade auch „Eliten“ - träumen bis heute ihren Traum von „ewigen, automatischen Aufstiegsprozessen“. 
  • Viele regen sich sowohl über die „Linken" wie auch über die "Rechten“ auf, indes die RICHTIGE Politik nicht „links oder rechts oder dazwischen“ steht, sondern: die RICHTIGE POLITIK schlichtweg richtig ist und mal linke oder rechte, mittige oder sonstige Kursrichtungen beinhaltet!


Lesen Sie bitte dazu die folgende Konversation, die wir oft erlebten ab Ende der 90-er Jahre. 80% der Briefe an uns, an einen öffentlichen Diskussionskreis in Sachen POLITISCHE LÖSUNG aus dem Deutschland zwischen 1999 und 2017 sahen so aus. Denken Sie bitte nicht, wir würden da übertreiben. Denn es ist in Realität noch viel schlimmer. Traurig, dass wir die Welt von heute so beschreiben müssen. Aber was würden Sie denn machen, wenn man zusieht, wie Ihre Kinder ertrinken?


Peter Weik wird hier öffentlich genannt, weil dieser sich in einer offenen, politischen Diskussion beteiligt hat ...




Von: Peter Weik [mailto:p.weik.gmbh.international@freenet.de]
Gesendet: Montag, 6. Februar 2017 08:11
An: 'Way to BEST GOVERNMENTS'
Betreff: AW: DIE UNTÄTIGEN werden eines Tages genannt


Hallo Adame,

ich benötige keine Politiker-Uni. Meine Leute und ich können Ihnen die Probleme die es zu beseitigen gilt aufzählen und wir wissen auch wie.

Und wir können Ihnen auch erklären was geschieht, wenn nicht schnell sich was ändert …. und „die Protokolle der Weißen von Zion“ sind dabei nur ein Fahrplan von vielen die es zu stoppen gilt, bevor die Welt wieder in den Abgrund rauscht!

mfG

peter




Von: Way to BEST GOVERNMENTS [mailto:jbk@best-government.org]
Gesendet: Montag, 6. Februar 2017 10:29
An: 'Peter Weik'
Cc: 'Lucia Wolf'; ca-film@email.de; marbuse@t-online.de; B.Salow@gmx.de; 'juergen.schelper'
Betreff: AW: DIE UNTÄTIGEN werden eines Tages genannt


Berningheim:

Sie schrieben uns: "Hallo Adame, ich benötige keine Politiker-Uni. Meine Leute und ich können Ihnen die Probleme die es zu beseitigen gilt aufzählen und wir wissen auch wie."

Gestatten Sie: eine kluge Antwort von Ihnen – ausser Sie sind tatsächlich ein Profi in Sachen Politik! In dem Falle beantworten Sie dann doch bitte einmal die beiden nachstehenden Fragen aus Tausenden von Fragen unserer POLITIKER UNIVERSITÄT in spe, der  ANP. Und zwar dann doch richtig, was bis jetzt noch keinem Professor der Politikwissenschaft gelungen ist! 

Ausserdem:   Wie wenig muss man nachdenken, dass man für die Politik erst recht eine Ausbildung benötigt, wenn der Handwerker schon diese benötigt. Oder machten Sie Ihr Auto selber, Ihre Waschmaschine, ihren Fernsehapparat usw.?

Wir haben jedenfalls Zigtausende erlebt in den letzten 16 Jahren, die nur aus GELTUNGSDRANG heraus die Politik machen – jedoch nicht einen Funken von Wissen und Logik besitzen.

Ich hoffe, Sie verstehen das!

Hier die beiden Testfragen an Sie:


LESSONS /  BRIEFE  LB 1-20  der Politiker-Uni in spe ANP:


1:
Welcher Typus von Mensch war in der Geschichte der Menschheit immer schon sehr vorteilhaft für das Leben aller, wo bekanntlich der Planet nicht gerade ein "Paradies-Planet" ist und erhebliche Gefahren - allerdings neben grossen Chancen - anbietet? Mit dieser Frage geschieht der Einstieg in eine der größten Fragen der Geschichte und auch der Jetztzeit und - auch der Zukunft! Gerade dieser Menschentypus müsste heute ganz rasch vom modernen Staatsbürger gefunden werden. Also hier liegt einer der Kernbereiche der modernen, politischen Aufgaben!


2:
Was sind die drei wichtigsten Voraussetzungen zum Lebenserfolg und Aufstieg bzw.: Was muss ein jeder erfolgreiche Mensch an erster Stan Fähigkeiten mitbringen - egal, was er erledigt, ob er ein Haus baut, ein Unternehmen errichtet und leitet, ein Flugzeug oder gar ein komplexes Staatswesen steuert?





Von: Peter Weik [mailto:p.weik.gmbh.international@freenet.de]
Gesendet: Dienstag, 7. Februar 2017 18:51
An: 'Way to BEST GOVERNMENTS'
Cc: 'Lucia Wolf'; ca-film@email.de; marbuse@t-online.de; B.Salow@gmx.de; 'juergen.schelper'
Betreff: AW: DIE UNTÄTIGEN werden eines Tages genannt


Wenn das Ihre Art ist eine Diskussion zu starten, dann ist das der falsche Weg. Ganz gleich wie verbittert man ist, man sollte nie den Anderen zumal wir uns gar nicht kennen für „blöd“ hinstellen und dann noch drohen!!!  

Dieser Ton gefällt mir weder privat und auch nicht in der Politik. Unsere Wege sind anders ….

Sie sollten dringend einen Arzt aufsuchen!!!! Ich wünsche Ihnen gute Besserung!





Von: Way to BEST GOVERNMENTS [mailto:jbk@best-government.org]
Gesendet: Mittwoch, 8. Februar 2017 11:21
An: 'Peter Weik'
Cc: 'Lucia Wolf'; 'ca-film@email.de'; 'marbuse@t-online.de'; 'B.Salow@gmx.de'; 'juergen.schelper'; 'info@pro-garten-naturstein.de'; 'gabi@bo-chen.de'; 'Christina Hangauer'; 'steinmetz-salberg@tg-muenchen.de'
Betreff: AW: DIE UNTÄTIGEN werden eines Tages genannt


Adame:

Wir sind nicht "verbittert". Sie wurden lediglich dazu aufgefordert, Ihre Kompetenz in Sachen Politik vorzulegen und die beiden Testfragen zu beantworten. Sie antworteten aber wie ein echter Psychopath. 

Vielleicht wissen Sie gar nicht, was Logik ist und wann überhaupt einer Psychopath ist und vor allem wo  Sie straffällig werden. 

Die Einladung, die Kompetenz vorzulegen, ist auf der ganzen Welt üblich.

Damit üblich, Wissens-Testfragen zu stellen und diese beantworten zu lassen.

Sie haben offenbar ein psychisches Problem.

Sie, gerade Sie und nur Sie sollten zum Arzt gehen - wenn es für Sie überhaupt noch einen Arzt gibt, der zu Ihrer Behandlung fähig ist.

Im übrigen gibt es für uns die Möglichkeit, die Staatsanwaltschaft einzuschalten.


Unsere politische Kompetenz sehen Sie in unseren Websites ein.  

Der Brief wird veröffentlicht! 

Warten wir ab, was die junge Generation auch über Sie sagt!






Klar ist längst:


Die Bürger - unter ihnen insbesondere die "Eliten" - benehmen sich heute in großen Teilen unverantwortlich und brauchen dringendst wie die Politiker selbst eine 


hoch-qualitative Schulung für die richtige Politik ...








Die Professoren rechts (bei einem Fest von Politologen) dulden die Ausbreitung der Dekadenz, weil Letztere ihnen dann doch nicht gefährlich werden könnte?

Aber da täuschen sie sich gewaltig. Die Masse kann eines Tages - wie ein Blitz aus heiterem Himmel - ganz gefährlich zuschlagen und das Spiel der modernen Reichen bald zerstören.


Diese sind dann schuld an ihrem eigenen Schicksal - weil sie die Besten nicht hoch gelassen haben ...